Wir sind Ihr Ansprechspartner

Sind Sie gerade zurück von einem längeren Auslandaufenthalt? Haben Sie Lust auf eine berufliche Veränderung? Oder wollen Sie die Zeit zwischen der alten und der neuen Stelle mit einem temporären Einsatz überbrücken? Sprechen Sie mit uns über Ihre beruflichen Pläne. Nutzen Sie unser grosses Beziehungsnetz und unseren Zugang zu interessanten Stellen, die nicht in der Zeitung oder im Internet ausgeschrieben sind.

Beim Eintritt in die Schweiz

Das Auto zählt bei der Wohnsitzverlegung wie der restliche Haushalt als Umzugsgut. Das Schweizer Zollrecht kennt eine Befreiung des Umzugsgutes von Zollgebühren und Abgaben. Für die zollfreie Einfuhr  müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Eine kurze Übersicht finden Sie hier:

Detaillierte Informationen zur Überführung von privaten Strassenmotorfahrzeugen und Anhängern in den zollrechtlich freien Verkehr entnehmen Sie bitte hier:

Zoll – Das gilt beim Zuzug in die Schweiz

Unterkunft und Wohnungssuche

Manchmal geht es schneller, als man denkt: Gerne organisieren wir Ihnen die Unterkunft in einem Hotel oder in einer Pension – damit Sie sich in Ruhe auf Ihren ersten Arbeitstag vorbereiten können. Der Aufenthalt (Zimmermiete, Essen und Getränke, zusätzliche Ser-vices) geht dabei auf Ihren Namen und Ihre Kosten. Bitte beachten Sie, dass wir dementsprechend auch für durch Sie verursachte Schäden an der Mietsache und am Mobiliar nicht haften können.

Suchen Sie eine feste Wohnung zur Miete? – Eine gute Übersicht des Wohnungsangebotes erhalten Sie auf Immobilienportalen wie www.homegate.ch. Weitere Möglichkeiten sind die Anfrage bei der Gemeinde- oder Stadtverwaltung Ihrer bevorzugten künftigen Wohngemeinde oder das Durchforsten lokaler Printmedien.

In der Schweiz sind Mietzinskautionen von bis zu drei Monatsmieten im Voraus üblich, sie sind jedoch nie vor Erhalt des gegengezeichneten Mietvertrags zu bezahlen. Oft verlangt der künftige Vermieter eine Betreibungsauskunft (vergleichbar mit der deutschen SCHUFA-Auskunft). In der Regel ist Ihr neues Zuhause nach dem Zahlungseingang Ihrer Mietzinskaution und der ersten Monatsmiete bezugsbereit.

Tipps zu den Finanzen

Das Preisniveau ist in der Schweiz immer noch rund ein Drittel höher als in Deutschland. Dafür sind die Schweizer Löhne deutlich höher. Dennoch empfehlen wir, für die Wohnungsmiete nicht mehr als ein Drittel des Monatsgehaltes einzusetzen.

Sparpotenzial bieten regelmässige Einkäufe im grenznahen Gebiet.

Tipps zu den Finanzen

Ausländer/innen jeglicher Abstammung benötigen eine Bewilligung für die Niederlassung in der Schweiz. Dabei gelten für Bürger/innen der Staaten des bilateralen Abkommens (EU/EFTA) andere Bestimmungen als für Personen aus Drittstaaten siehe Link EU-Bürger.